Öffnungszeiten des Pfarrbüros

Dienstag         9-12.00 Uhr

Mittwoch         9-12.00 Uhr

Freitag            16-18.00 Uhr 


 

Öffnungszeiten des Pfarrbüros ab 01.07.2024

Hl. Dreifaltigkeit, Pilgerzell:

Dienstag         9-12.00 Uhr


Kirchliche Zeitschriften

 
Unsere Pfarrei

Pfarrei-Neugründung zum 01.01.2025

Bereits im Herbst 2023 fanden drei Pfarrversammlungen in Bachrain, Künzell und Pilgerzell statt, die über die Neugründung einer neuen Pfarrgemeinde informiert haben. Diese Neugründung wird zum 01. Januar 2025 vollzogen.

Seit Beginn des Jahres 2024 trifft sich eine Steuerungsgruppe unseres Pastoralverbundes St. Flora Florenberg – Ziehers-Süd. Sie befasst sich intensiv mit der zum 01.01.2025 wirksamen Neugründung einer neuen Pfarrei von St. Pius Fulda, St. Antonius Künzell über Maria Hilf Bachrain bis zu Hl. Dreifaltigkeit Pilgerzell mit St. Antonius Dirlos. Dabei trifft sich die Steuerungsgruppe etwa alle 3-4 Wochen und koordiniert, bzw. steuert die Schritte hin zur Pfarrei-Neugründung.


Mitglieder der Steuerungsgruppe sind Vertreter und Vertreterinnen der vier Verwaltungsräte sowie der zwei Pfarrgemeinderäte. Weiterhin sind vier hauptamtlichen Mitarbeiter der Seelsorge Mitglied. Begleitet werden sie von zwei Vertretern der KOBE (=Kirchliche Organisationsberatung), die die Sitzungen als Moderatoren leiten, ebenfalls nimmt Domkapitular Thomas Renze an den Treffen der Steuerungsgruppe regelmäßig teil. Der Steuerungsgruppe ist es ein wichtiges Anliegen, Entscheidungen oft, gut und transparent möglichst vielen Gemeindemitgliedern weiterzugeben. Die Steuerungsgruppe selbst ist kein Entscheidungsgremium. Das bedeutet, dass sie den Gremien (Verwaltungsräte und Pfarrgemeinderäte) Vorschläge in Sachen Neugründung unterbreitet und die Gremien final ein Votum abgeben, das dem Bischof vorgelegt wird und sodann seine Umsetzung erfahren kann.

Ende Mai 2024 wurden wichtige Weichen gestellt.


Die neue Pfarrgemeinde bekommt einen neuen Namen.

Dieser wird „St. Flora“ heißen.


Für die Steuerungsgruppe und für alle Gremien ist dieser Name sehr passend, da der Florenberg, ein sehr bedeutsamer Ort für alle bisherigen Pfarrgemeinden ist, da sie mit Ausnahme von St. Pius historisch gesehen, der Ursprungsort war. Die jetzigen Kirchenpatrozinien (Name der Ortskirchen St. Antonius Künzell, Maria Hilf Bachrain, Hl. Dreifaltigkeit Pilgerzell, St. Pius Fulda oder St. Antonius Dirlos) bleiben selbstverständlich bestehen.


Zum anderen wurde festgelegt, dass die Kirche St. Flora und St. Kilian Florenberg die neue Pfarrkirche ab dem 01.01.2025 sein wird. Auch hier zeigt sich, dass der Florenberg für uns ein wichtiges, geistliches Zentrum ist. Mit dem Namen der neuen Pfarrgemeinde und der Pfarrkirche wird deutlich, dass die Tradition nicht verloren geht und es uns wichtig ist, dass die bisherigen Kirchorte lebendig bleiben.


Darüber hinaus wird es künftig notwendig sein, die Kompetenzen unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Pfarrbüros zusammen zu führen und neu zu strukturieren. Die Aufgaben in den Pfarrbüros sind vielfältig und der Verwaltungsaufwand nimmt stetig zu. Daher ist es unerlässlich, dass es ein Zentrales Pfarrbüro geben wird, in dem die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sich neu aufstellen und ihre Aufgabenfelder neu definieren.


Das bedeutet, dass z. B. die Sekretärinnen nicht für alles zuständig sind, sondern es werden Aufgabenfelder verteilt und diese dann für alle Kirchorte in einem Büro umgesetzt. Das Zentrale Pfarrbüro wird künftig in Künzell sein. Aufgrund der zentralen Lage, Platzangebot und der jetzt schon geschaffen Infrastruktur von Büroräumen und Technik, ist dieser Standort ideal.

Ein Zentrales Pfarrbüro heißt aber nicht, dass die Kirchorte, die weiterhin bestehen bleiben, nicht mehr besetzt sind. Es wird so sein, dass Pfarrer Oyibo in Pilgerzell sein Büro behält und ebenso Diakon Wolfgang Gärtner in Bachrain. An den Kirchorten St. Pius Fulda, Maria Hilf Bachrain und Hl. Dreifaltigkeit Pilgerzell werden Öffnungszeiten in den Pfarrbüros gewährleistet. Das heißt, dass einmal in der Woche eine Sekretärin vor Ort sein wird. Aber auch neben den regulären Öffnungszeiten, erreichen Sie im Zentralen Pfarrbüro weiterhin sehr gut die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.


Alle Öffnungszeiten des Zentralen Pfarrbüros, sowie der sogenannten Kontaktstellen (St. Pius, Maria Hilf und Hl. Dreifaltigkeit) geben wir frühzeitig bekannt.

Das Zentrale Pfarrbüro wird bereits ab dem 01.07.2024 umgesetzt. Das hat den Grund, da es eine gewisse Anlaufzeit benötigt, um verschiedene Aufgabenfelder und Strukturen zu schaffen und wird daher bis zum 01.01.2025 eine gewisse Übergangszeit benötigen, um neue Strukturen aufzubauen.


Wir freuen uns sehr, den Weg der Neugründung mit Ihnen zu gehen, da wir auch im Prozess selbst eine große Vielfalt und Motivation erfahren, sind wir dankbar und schauen mit positivem Blick in Richtung Zukunft.


Selbstverständlich stehen wir Ihnen bei Fragen und Anmerkungen gerne zur Verfügung. Melden Sie sich dazu gerne bei uns oder sprechen Sie uns an.