Kirchliche Zeitschriften
Gruppen und Verbände - Firmung

Firmung 2015

unter dem Motto


„God`s App“


In diesem Jahr machen sich 28 Jugendliche aus unserer Kirchengemeinde auf den Weg zum Sakrament der Hl.Firmung.

Unter dem Motto „God`s App“ haben sie die diesjährige Vorbereitung auf das Sakrament der Hl. Firmung begonnen. Am 25.04.2015, dem Eröffnungstag, wurde den Jugendlichen der Ablauf der Vorbereitungszeit durch die Katecheten vorgestellt. In einer separaten Veranstaltung am 19.05.2015 fand für die Eltern der Firmbewerber ein Infoabend statt.

Aus dem Inhalt der Firmvorbereitung:
1) Der Firmkurs
- Kennenlernen und Eröffnungstag
- Liturgische Nacht
- Begegnung mit dem Firmspender
- Tag der Versöhnung
- Vorbereitung des Firmgottesdienstes
- Reflexionsgespräch der Neugefirmten

2) Das Leben im Kirchenjahr
- Ausgestaltung des Vorstellungsgottesdienstes
- Ausgestaltung des Firmgottesdienstes

3) Firmprojekte
- Begegnung im Glauben (Pflichtprojekt)
- Soziale Begegnung (Pflichtprojekt)
- Freiwillige Projekte
Firmspendung am 11.10.2015 um 10 Uhr
Zelebrant und Firmspender wird Generalvikar Stanke

.

Vorstellungsgottesdienst am 05.Juli 2015

 
 

.

Besuch Point Alpha (Rasdorf) " Weg der Hoffnung"

Am 04. Juli 2015 haben sich 18 Jugendliche mit ihren Katechethen auf den Weg nach Rasdorf  gemacht. 

Der Künstler Ulrich Barnickel hat dort interessante Kunstwerke geschaffen, die zum Einem den Schmerz und die Tragödie der deutschen Trennung zeigen und zum Anderen den Leidensweg Christi auf neue Art und Weise darstellen .


Aufgeteilt in 2 Gruppen haben sich die Jugendlichen auf den "Weg der Hoffnung " begeben. Es gab viel Raum für Interpretation und die Jugendlichen haben diese Herausforderung angenommen. Bei 38 Grad im Schatten, war es auch für alle Beteiligten ein beschwerlicher Weg, der aber von allen prima gemeistert wurde.Gegen Mittag fuhren wir dann nach Geisa ins Pfarreheim und haben unsere Eindrücke nochmal reflektiert.


Anschließend hat Pfarrer Hahner zum Bibelgespräch eingeladen. Eingeleitet mit der Geschichte " die gekrummte Frau" haben die Firmlinge sich Gedanken zu bestimmten handelnden Personen oder Szenen aus der Geschichte gemacht und zu Papier gebracht. Am Ende wurde in 3 Gruppen in einem Standbild eine bestimmte Szene der Geschichte nachgestellt, die von den Übrigen erraten werden musste. 

Auf Steckkarten haben sie ihre persönliche Hoffnung formuliert, die am 05. Juli beim Vorstellungsgottesdienst vorgetragen wurde.

 
 

.

Projekt " Begegnung im Glauben"

Besuch der jüdischen Gemeinde

Im Rahmen des Projekts „Begegnung im Glauben“ haben am 17.06.2015 Firmbewerber die Jüdische Gemeinde in Fulda besucht.

Wir wurden durch Herrn Melamed in Empfang genommen. Er ist Vorbeter der Gemeinde, der um die 400 Mitglieder angehören.
Nach einem kurzweiligen Vortrag zum Leben und Alltag der Juden und ihrer Regeln bei der Ernährung, konnten wir das kleine Museum der Gemeinde besichtigen. Neben Bilddokumenten (Juden in Fulda) gab es auch Gegenstände (Fundstücke der alten abgebrannten Synagoge), die die Unrechtstaten der NS-Zeit ins Bewusstsein riefen. Zum Abschluss nahm uns dann Herr Melamed mit in die neue Synagoge und er gab viele Einblicke in den Ablauf der Gebetszeremonie. Zum krönenden Abschluss hat er uns ein Gebet aus der Thora vorgelesen. Zunächst auf Hebräisch und dann auf Deutsch.

Ein schöner und interessanter Nachmittag war zu Ende. Nach einem Gruppenbild nahmen wir Abschied.

Vielen Dank der jüdischen Gemeinde Fulda und Herrn Melamed für den interessanten Einblick in ihre Religion.