Kirchliche Zeitschriften
Gemeindeleben

Preis für Solidarität


Wir gehören nicht nur zu den Preisträgern des vom Bistum Fulda ausgeschriebenen „Preis für Solidarität“. Unsere Arbeit wurde als bestes Projekt prämiert, weil über unser Engagement als Kirchengemeinde eine so große Anzahl von Ehrenamtlichen gewonnen wurden. Das Preisgeld von 3000 € soll der Flüchtlingsarbeit zu Gute kommen.


Warum ist unser Engagement so gut ins Rollen gekommen?


  • Eine Initialzündung lag wohl beim PGR Wochenende im März 2016, wo dir Mitglieder des PGR beschlossen haben, wir bringen uns ein, auch wenn wir noch nicht wissen wie. Im Gespräch und im Gottesdienst kam unsere Verantwortung als Christen, sich den Herausforderungen der Zeit zu stellen, immer wieder zur Sprache.

  • Viele Menschen aus der Gemeinde fühlen sich angesprochen und fragen sich, was kann ich tun. Jeder nach seinen zeitlichen Möglichkeiten und Talente.

  • Einen guten Start aller Projekte verdanken wir den ehemaligen der Malteser Frau Gabriele Diel und Herrn Ismael Asimi, die diese Aufgabe bis Ende 2016 mit hohem Einsatz, Herzblut und großer Nähe zu den Menschen wahrgenommen haben.

  • Und alle Engagierten erfreuen sich der herzlichen und gastfreundlichen Begegnung mit den geflüchteten Menschen selbst. So viele gute Begegnung, das hätten wir nicht gedacht. Dafür sind wir dankbar!


Im AK Flüchtlinge Pilgerzell werden die Projekte koordiniert .


Wir dürfen uns über diese Anerkennung sehr freuen, vielmehr aber über unsere guten Erfahrungen im vergangenen Jahr. Und nun darf darüber nachgedacht werden, wofür wir das Preisgeld verwenden wollen.